Tuina ist die traditionelle chinesische Massage. Sie bedient sich aus verschiedenen manuellen Kombinationen sowie Massage mit den folgenden Griffen; Schieben, Streichen, Drücken, Reiben, Klopfen, Klatschen bis hin zur Technik der Vibration, sowie Bewegungs– Mobilisations- und Dehntechniken von Gelenken.

Tuina ist allerdings viel umfassender als die westliche Vorstellung von Massage. Während dem sich unsere westliche Massage auf die Arbeit an den Muskeln konzentriert, wirkt Tuina vielfältiger und nachhaltiger.

Tuina fördert die Durchblutung und den Stoffwechsel von Haut, Bindegewebe, Muskeln, Bänder, Sehnen und Gelenken. Sie löst Muskelverkrampfungen, Verkürzungen und fördert den Heilungsprozess nach einer Verletzung. Sie fördert durch die Mobilisierung der Gelenke die Gelenksdurchblutung und Rückbildung der Gelenksschwellung sowie die Beweglichkeit. Sie beruhigt oder aktiviert das zentrale Nervensystem und hat Einfluss auf das vegetative Nervensystem. Sie fördert die Immunabwehr und den lymphatischen Rückfluss. Sie löst Stauungen und Stagnationen, die den Schmerz auslösen.